Trapezförmiger Wissenstempel in Nordfrankreich

Courcelles-lès-Lens ist eine kleine Stadt im äußersten Nordosten Frankreichs, in der Nähe von Lille. Nachdem die örtliche Bücherei wegen der wachsenden Einwohnerzahl zu klein geworden war, rief die Stadtverwaltung interessierte Architekten dazu auf, Entwürfe für eine moderne Medienbibliothek einzureichen, zu der ein ehemaliges Supermarktgebäude umgebaut werden sollte. Der elegante, moderne Bau, der heute steht, ist inzwischen fester Bestandteil des Alltags in der französischen Kleinstadt.

OBJEKT-ID
Ort

Courcelles-lès-Lens, Frankreich

Projektabschluss

2021

Entwurf

ZITA! Damien Guiot Architectes-Urbanistes

Projekttyp

Renovierung

Gebäudetyp

öffentlich (Medienbibliothek)

Dachfläche

ca. 2,500 m²

Dachabdichtungsmembran

Firestone RubberGard EPDM 1.5 mm 

2017 schrieb die französische Kleinstadt Courcelles-lès-Lens einen Architekturwettbewerb für den Umbau eines ehemaligen Supermarkts zu einer Medienbibliothek aus. Grund für die Entscheidung der Stadtverwaltung war die stetig anwachsende Bevölkerungszahl, der die bisherige Bücherei nicht mehr gewachsen war. Der Entwurf, für den man sich letztendlich entschied, stammte vom in Lille ansässigen Büro Zita! Architekten-Stadtplaner Die Stadtverwaltung entschied sich für das Konzept, weil die darin aufgezeigte Vision einzigartige Merkmale hatte, die in einem Entwurf mit hohem Wiedererkennungswert mündeten.

In dem ehemaligen Supermarktgebäude nur wenige hundert Meter vom Rathaus entfernt entstand ein freitragender Innenraum ganz ohne stützende Wände oder Säulen, der reichlich Platz bietet für mehrere kleine Säle und sogar einen großen Hauptsaal für Konferenzen, Ausstellungen und Veranstaltungen. Als Tüpfelchen auf dem i wurde in den von Grünanlagen eingerahmten Bau sogar noch ein Innenhof integriert.

Das eigentliche Erkennungsmerkmal ist jedoch die Dachgeometrie. Die unregelmäßigen Trapezflächen beherbergen zwölf gleich große Dachkörper und nehmen so die architektonische Vorgabe der benachbarten Häuser auf. Jedes Modul fällt in eine andere Richtung ab. Die Stirnseite ist jeweils mit einer großen Glasfront gestaltet. Durch die Fenster fällt Tageslicht in den Raum darunter. Zudem können die Besucher so einen Blick auf die Umgebung erhaschen.

Jedes der zwölf Module ist mit EPDM-Dachbahn abgedichtet. Diese reicht über die Traufe hinaus bis auf die Fassade. Das erleichtert das Wassermanagement. Weil EPDM-Dachbahnen schwarz sind, fallen die mit der Zeit unvermeidlichen Schmutzablagerungen weniger stark auf. Dieser Punkt fällt deshalb besonders ins Gewicht, weil das Dach an seiner höchsten Stelle neun Meter hoch ist und deshalb nicht regelmäßig gereinigt werden kann. Es ist deshalb nur begrenzt möglich, während der jährlichen Dachwartung etwas auszubessern.

Langlebige Lösung mit minimalem Wartungsaufwand

Auf den zwölf Modulen der Medienbibliothek wurden insgesamt 2500 m² RubberGard EPDM-Dachbahn vollverklebt. Um die minimalistische Ästhetik konsequent durchzuziehen, wurden auch die Aluminiumverblechungen mit RubberGard EPDM abgedeckt. Weil die Bahn ohne Flamme verlegt wird, schritten die Arbeiten sicher, schnell und ohne größere Erschwernisse voran. Mit einer Materialstärke von 1,5 mm und einem Oberflächengewicht von 1,85 kg/m² lässt sich die Bahn nicht nur einfacher handhaben. Durch die niedrige Auflast wird zudem die Metall/Glaskonstruktion des Dachs nicht nach unten gedrückt.

EPDM-Dachbahnen halten in der Regel 50 Jahre und sind höchst widerstandsfähig gegenüber UV-Einstrahlung, Ozoneinwirkung und Wärmealterung. Da die Bahnen um mehr als 300 % elastisch gedehnt werden können, machen sie eventuelle Gebäudebewegungen und Temperaturschwankungen problemlos mit.

DAS DACHSYSTEM
01

RubberGard EPDM 1.5mm vollflächig verklebt

02

mechanisch befestigte PIR-Dämmung

03

Stahltrapezprofil

Es gibt viel zu entdecken
über EPDM 

EPDM ist die zukunftssicherste Dacheindeckungslösung, wenn es um Nachhaltigkeit, Leistungsfähigkeit und Gestaltungsfreiheit geht. Erfahren Sie mehr über seine bedeutende Rolle bei diesem und vielen anderen Projekten und entdecken Sie alle Vorteile.

Wie hat EPDM dieses Projekt bereichert?

SCHNELLE VERLEGUNG

EPDM kann einfach, ohne offene Flamme und sicher für Mensch und Umwelt verlegt werden. Auch bei großen Dachflächen und unregelmäßigen Formen gewährleistet EPDM einen schnellen, problem- und mühelosen Arbeitsprozess.

UNGEWÖHNLICHE FORMEN

Gestaltungsfreiheit ist das Wichtigste für Architekten, die große Ziele verfolgen. Dank seiner herausragenden Flexibilität und Verfügbarkeit in großformatigen, einlagigen Dachbahnen ermöglicht EPDM auch innovative Designs, Umgestaltungen und die problemlose Integration unterschiedlichster Objekte auf dem Dach. So sind Ihrer gestalterischen Kreativität keine Grenzen gesetzt.

ENTWERFEN OHNE GRENZEN

Unsere Gebäude werden zu Symbolen der Zeit, in der wir leben, sie reflektieren den Geist einer bestimmten Epoche, entsprechen unterschiedlichen Bedürfnissen, Lebensstilen, Funktionen … „Architektur sollte von ihrer Zeit und ihrem Ort sprechen, sich aber nach Zeitlosigkeit sehnen“, sagt einer der prominentesten Architekten unserer Zeit, Frank Gehry. Die Erkundung der neuen technologischen Möglichkeiten und die Vorstellung, wie ein neuer Wert im Leben der Menschen geschaffen werden kann, waren die Leitprinzipien der Architekturpioniere, die auf die Herausforderungen ihrer Zeit reagieren mussten. Die zentrale Herausforderung heute – die Nachhaltigkeit – fügt der Debatte neue Dimensionen hinzu und vereint Form, Funktion, verantwortungsvolle Materialwahl sowie langfristiges Denken. Hier Schritt zu halten war noch nie so wichtig wie heute.